My body (my) rules!

My body (my) rules! ist ein Projekt, in dem sich eine Gruppe junger FLINT* Personen unabhängig von ihrem kulturellen und sozialen Hintergrund künstlerisch und kreativ ausprobiert. Ein Projekt, in dem junge Menschen über Tanz, Theater und Text ausdrücken, was My body (my) rules! wirklich bedeutet: Nein zu Alltagssexismus. Nein zu Diskriminierung und Nein zu überholten Rollenbildern.

Die Vision hinter My body (my) rules!: Selbstermächtigung und Empowerment entstehen in dem Moment, wo sich Menschen ihrer Möglichkeiten und Rechte bewusst werden. Daher bietet das Projekt in regelmäßigen Workshops Raum für FLINT* Personen, in dem sie sich frei bewegen, austauschen und ausprobieren können. In Improvisation, Kleingruppenarbeiten, Spielen und Diskussionen lernen die Teilnehmer*Innen, ihre eigenen Grenzen und Bedürfnisse wahrzunehmen und sich bewusst mit ihrem Körper und ihrer Stimme auszudrücken.

My body (my) rules! wurde vom Mädchenbeirat 2019 ausgewählt und startete im März 2020 in Kooperation mit Hil-Foundation. In Tanz- und Schreibworkshops begannen die Teilnehmer*Innen, sich über Grenzüberschreitungen und Sexismus im Alltag auszutauschen und kreativ auszudrücken. Es wurden Texte, Lieder und die ersten Ideen für eine aktivistische Kulisse erarbeitet, welche im Herbst 2020 zu einem Peer-Tanz-Theaterprojekt geformt werden. 


My body (my) rules! Herbst 2020

Am 7. Okotober startete My body (my) rules!.

Gemeinsam mit einer diversen Gruppe erarbeitet das Team von MBMR in einem 10-wöchigen Probeprozess eine Performance die während der 16 Tage gegen Gewalt (25. November bis 10.Dezember) im Theater sowie im öffentlichen Raum gezeigt wird. Flankierend zu den wöchentlichen Treffen, finden Workshops statt, in denen die Teilnehmer*Innen die Hintergründe von Diskriminierung im Alltag und Internet ergründen und Strategien entwickeln, sich gegen jede Art der Herabwürdigung zur Wehr zu setzten. 

Ein erstes Kennenlernen fand am 30.September 2020 von 17:00-20:00 im Studio 14.07 im WUK (Währingerstrasse 56) statt. 

Für Information, Probenplan sowie die Anmeldung zum Tanzprojekt kontaktiere bis 20.September Lian Quintana Abraham: mybodymyrules2020@gmail.com


*** English Version ***


My body (my) rules! is a project in which FLINT* persons use dance, theater and text to express what My body (my) rules! really means: No to everyday sexism. No to crossing borders. No to outdated role models.

Since “Me too”, power abuse and sexualized violence have been the subject of global discussion and peoples awareness has increasingly risen towards this topic! Sexual and power abuse are issues that affect all of us. That's why CoCo wants to contribute to ending these indignities.

The My body (my) rules! Team is convinced; 

Self-empowerment arises when people become aware of their rights and opportunities. Therefore, we want to encourage young people to perceive and respect their own boundaries and needs and to express them. Further we want to provide them with a stage where their voices can be heard. So far we have worked with the participants on texts for a performance that we want to bring to the theater in autumn. We are planning a 10-week rehearsal / workshop period to transform the written texts into a stage play. We would like to show this in the theater as well as in schools and youth centers in order to sensitize even more people to the topic.

My body (my) rules! Fall 2020

My body (my) rules! starts on October 7.th 2020 and is currently looking for participants for the autumn block. 

In a 10-week rehearsal process, the MBMR team works with a diverse group to develop a performance that will be shown in the theater and in public space during the 16 days against violence (November 25 to December 10). In addition to the weekly meetings, workshops are held in which the participants explore the background of discrimination in everyday life and on the Internet and develop strategies to defend themselves against any kind of degradation.  

A first get together will take place on September 30th, 2020 from 5:00 p.m. to 8:00 p.m. in the studio 14.07 in WUK (Währingerstrasse 56).

For information, rehearsal schedule and registration for the dance project, contact Lian Quintana Abraham by September 20th: mybodymyrules2020@gmail.com

The project My body (my) rules! started in March in Kooperation with the Hil-Foundation


Das Team von My body (my) rules!

Judith Kirschner - Kommunikation

Julia D. Krammer - Stimme / Text

Lian Quintana-Abraham - Projektorganisation

Lisbeth Bitto - Projektleitung / Tanz / Choreographie

Sarah Sea Clarke - Film Direktor

Christina Rauchbauer - External Eye / Dramaturgy 

Elke Liberda - Stimme / Performance / Sound


Ein besonderes Dankeschön an unsere Unterstützerinnen: 

Frauenservice der Stadt Wien

HilFoundation - Mädchenbeirat

www.maedchenbeirat.at

Sophie Abraham - Komposition / Musik / Cello 

www.sophie-abraham.com

Das VIADUKT

www.viadukt.at